...der Newsletter von WIGWAM Naturreisen & Expeditionen

VULKANE, BÄREN & KURILENSEE

Exotisch klingende Namen wie Klutschevskoj, Wilutschinskij, Gorelyj, Avatschinskij und Korjakskij erwarten Sie am abenteuerlichsten Ende der Welt – Kamtschatka. Eine Halbinsel aus Feuer und Eis im Fernen Osten Russlands. 30 aktive Vulkane, wie sie unterschiedlicher und faszinierender nicht sein können. Brodelnd, sprühend, rauchend bilden sie eine spektakuläre und stimmungsvolle Kulisse. Ein türkisfarbener Kratersee mit seiner tödlichen Säure bietet einen atemberaubenden Anblick.

Gewaltige Kräfte sind hier seit etwa zwei Millionen Jahren am Werk. Während sich die schwere ozeanische Platte unter die Eurasische schiebt, drängt das Magma aus den Tiefen der Erde durch Vulkanschlote an die Oberfläche. Dabei wird die Halbinsel jährlich Zentimeter um Zentimeter nach oben gedrückt.

Vor rund 8000 Jahren brach nach einem dieser Ausbrüche die Magmakammer eines Vulkans ein und in dem neu entstandenen Krater sammelte sich über die Jahrhunderte Wasser an. Der zweittiefste See Russlands entstand: Der Kurilensee.

Heute beeindruckt das Gebiet, das schon seit 1882 zum Juzno-Kamchatskij-Reservat gehört, mit beeindruckender Landschaft. Umgeben von Birkenwäldern liegt der Kurilensee weitab der Zivilisation und wurde damit zu einem idealen Lebensraum für eine große Artenvielfalt. So finden sich dort bis zu 700 Riesenseeadler, die größten Adler der Welt, und auch weitere Adlerarten, wie dem Steinadler und Weißschwanzadler.
Am bekanntesten ist der See aber für die gewaltige Masse an Lachsen verschiedener Arten, die hier von August bis November durch den See wandern. Bis zu 6 Millionen Individuen des „roten Goldes“ durchschwimmen den See auf dem Rückweg zu Ihrem Laichplatz. Bei so einer großen Anzahl und nur einem Zufluss sind die Kamtschtatka-Braunbären nicht weit, die sich hier jedes Jahr ihren Winterspeck anfressen.

Sie alle profitieren von der unberührten Natur des Reservats, eines der letzten Wildnisse unserer Erde - Ein wahres Abenteuer.

UNBERÜHRTE WILDNIS AM ENDE DER WELT

Es gibt kaum ein Land, das soviel unberührte Wildnis bietet wie Kamtschatka - der ferne Osten Russlands. Über 30 aktive Vulkane prägen diese eindrucksvolle subarktische Landschaft. Wo man hinschaut, erheben sich Vulkankegel in der endlosen Natur. Durchzogen von riesigen Flusstälern bietet das Land ein Naturparadies für Entdecker und Abenteurer.
Riesenseeadler, Kamtschatka Bären, Geysire, Calderas und heiße Quellen

gemischt mit der Herzlichkeit der Bewohner sind nur ein Teil, der diese Halbinsel zu einem unvergleichlichen Fleckchen Erde macht.
Kamtschatka ist und bleibt einzigartig.

FOLGENDE REISEN BIETEN WIR IHNEN IN RUSSLAND AN

Vulkane, Bären & Kurilensee
Kamtschatka-Expedition mit mehrtägiger Flusswanderung, Bären und Helikopterflug

Kamtschatka
Umfassende Kamtschatka-Rundreise mit zweitägiger Flusswanderung, Bären und Wandern

Vom Baikalsee nach Kamtschatka
Abenteuer Transsibirische Eisenbahn, Aufenthalte in Sibirien und Kamtschatka.

Altai, Mongolei & Baikal
Jeep-Expedition, Pionier- und Aktivreise durch das Altaigebirge.

Altai Trekking
Wander- und Trekkingreise durch das Altaigebirge

BESONDERE HIGHLIGHTS UNSERER KAMTSCHATKA REISEN

Mutnovski-Vulkan
Im Juzno-Kamchatskij-Naturpark ist einer der interessantesten Vulkane Kamtschatkas zu finden: Der Mutnovski.
Der 2322 m hohe Vulkan, auch „der Trübe“ genannt, entstand durch vier sich vereinigende Schichtvulkane und bietet ein unvergessliches Naturschauspiel. Mitten im Krater befindet sich ein schmelzender Gletscher, umrundet von heißen Schwefelquellen und Fumarolen,

vulkanischen Dampfaustrittsstellen, die zwischen Schnee und Eis vor sich hinblubbern. Feuer und Eis ganz nah beieinander und das durch die Gase gefärbte Gestein scheint nicht von dieser Welt.
Der Mutnovski ist einer der aktivsten Vulkane in Kamtschatka, deshalb können mit dem Geothermalkraftwerk rund 30% des Strombedarfs von Kamtschatka gedeckt werden.  

Flusswanderung auf dem Opala Fluss
Der glasklare Gebirgsfluss entspringt in der Nähe des Gorely Vulkans und schlängelt  sich 160 km durch die Wildnis bevor er ins Ochotskische Meer mündet. Er ist einer der produktivsten und vielfältigsten Wildlachsflüsse Kamtschatkas; alle sechs Lachsarten ziehen im Sommer den Fluss hinauf, dazu diverse Forellenarten und Saiblinge, was sich natürlich auch die Bären nicht entgehen lassen. Insgesamt 19

bedrohte Tierarten haben dort Ihren Lebensraum, denn man befindet sich fernab jeglicher Zivilisation, und taucht  in eine unberührte Wildnis ein. Ein Naturschauspiel erlebt man, wenn der Fluss an einem der wohl majestätischsten und schönsten Vulkane Kamtschatkas vorbeizieht. Mit einer Höhe von 2.460 Metern thront der gleichnamige Vulkan Opala über dem Fluss.
Der Weg führt vorbei an heißen und kalten Quellen und auch den ein oder anderen aufregenden Wasserstromschnellen. Hier in der absoluten Wildnis und Abgeschiedenheit lernt man das „Outbackfeeling“ kennen und die unerschöpfliche Weite und Melancholie dieser imposanten Landschaft lässt einen den Alltag vergessen.

Kurilensee
Mit 76 Hektar Wasserfläche und einer Tiefe von bis zu 306 m ist der Kurilensee der zweittiefste See Russlands, nach dem Baikalsee. Vor rund 8000 Jahren entstand er nach dem Einbruch der Magmakammer eines ausgebrochenen Vulkans in dessen Krater, wovon der aus dem See aufragende Basaltschlot immer noch zeugt. Heute beeindruckt er in der rauen Tundralandschaft mit einer erstaunlichen Artenvielfalt, sowohl

an Lachs-, als auch an Adlerarten. Es ist einer der besten Orte, um die Kamtschatka-Braunbären vor der gigantischen Kulisse der Vulkane Il’inskij und Koseleva beobachten zu können. 

WUSSTEN SIE.....

....dass man in der Sowjetunion die letzte Schulbank Kamtschatka nannte - die sogenannte „Strafbank“. Kamtschatka war für die europäischen Russen das Allerletzte, nur für Verbrecher, Abenteurer oder Verlierer geeignet. Keiner wollte freiwillig auf die Halbinsel, die viel zu weit am Rande Russlands lag. So kam es, dass die letzte Schulbank den Namen Kamtschatka erhielt.

DER WEITE WEG NACH FERNOST - Spurensuche auf Kamtschatka

Für unsere Reisen nach Kamtschatka empfehlen wir das Buch von unserem langjährigen Reiseleiter Ullrich Wannhoff. Er gilt als „der“ ausgewiesene Experte für diesen Teil der Erde. In seinem Buch beschreibt er sehr anschaulich die Entdeckungsgeschichte bis hin zum Leben der heutigen Einwohner und dem gut schmeckenden Lachs. Die ideale Reisevorbereitung, die Sie sich auf der Reise Hand signieren lassen können.

Das Buch ist in jedem Buchhandel erhältlich unter der ISBN 978-3-938916-10-0 für 22,90 Euro.



"Die Kraft eines Vulkans ist mit nichts auf der Welt zu vergleichen. Du glaubst, die geologischen Vorgänge der Erde zu kennen, doch dann blickst du in einen Krater. Du siehst, was sich da unten abspielt und erkennst, dass du niemals alles begreifen wirst. Diese Gewalt!"

Carsten Peter, NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotograf und Vulkanexperte

VERFÜGBARE PLÄTZE FÜR KURZENTSCHLOSSENE

Auf unserer Webseite halten wir Sie immer auf dem Laufenden über Restplätze. Auf Facebook erfahren Sie interessante Neuigkeiten und wir berichten immer aktuell über die durch uns unterstützten Projekte. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf eine der Seiten besuchen und uns vielleicht sogar ein „Gefällt mir “ Klick auf Facebook schenken.